Myslicer-Berkel-Home

van Berkel mit Model C
Wir sprechen Deutsch
English spoken!
Liefergebiet Schweiz
Nous parlons Francais
Liefergebiet Österreich

Informationen über die Restaurierung:

Hier sehen Sie einige Beispielbilder, wie eine Berkel Aufschnittmaschine vor und nach der Restaurierung aussieht. Wir legen besonders auf die Originalität und natürlich auf die die Funktion wert.

Somit werden sowenig Teile wie möglich ersetzt, um die Maschinen im originalen Zustand zu belassen. Es werden natürlich so viel Teile wie nötig ersetzt oder bearbeitet, dass die Maschinen voll funktionsfähig sind und somit bei Ihnen zu Hause oder in der Gastronomie eingesetzt werden können.

Jedes Model und jede Maschine kann restauriert werden, es ist lediglich eine Frage des Aufwandes. Das Resultat ist immer den Aufwand wert. Grundsätzlich verwenden wir in 90% der Fälle die Farbe rot, auf Wunsch kann jederzeit eine Maschine in creme, schwarz oder jeder anderen beliebigen Farbe lackiert und restauriert werden.

Indiana vor Restaurierung

Berkel Model Indiana 1919 unrestored

Indiana nach Restaurierung

Berkel Model Indiana 1919

Eine professionelle Restaurierung dauert ca. 2-3 Monate je nach Aufwand. Das Messer wird heute noch in der Form produziert, und immer gegen ein neues ausgetauscht. Die Maschine wird in alle Einzelteile zerlegt, bearbeitet, verchromt /vernickelt oder lackiert und am Ende wieder zusammengesetzt.

Indiana zelegt

 Vorher

Berkel Model Indiana unrestored

 Nachher

Berkel Model Indiana restored

Gerade bei der Restaurierung gibt es himmelweite Unterschiede in der Qualität. Achten Sie deshalb darauf, ob die goldenen Ornamente aufgeklebt oder handgemalt sind. Zusätzlich wird bei einer guten Restaurierung die Maschine grundiert, mehrmals lackiert, neu verziert und dann nochmals mit einem Klarlack überzogen. Ist dies nicht der Fall würde beim kleinsten Stoss der Lack abplatzen oder die Verzierung zerstört. 

Natürlich muss jede Maschine im korrekten Design restauriert werden. Hierfür haben wir über viele Jahre original Maschinen gesammelt und dokumentiert. Einen Berkel Aufkleber kann jeder auf eine Maschine kleben, aber nur ein professioneller Restaurator hat die korrekten Designs jedes Modells.

Um 1900 bis Mitte der 20er Jahre waren die Maschinen noch vernickelt, später hat man erst die Verchromung angewendet, die härter ist und für den Gebrauch mit Lebensmitteln besser war. Heute vernickeln oder verchromen wir je nach Kundenwunsch und Geschmack. Wobei die Vernickelung deutlich aufwendiger aber eben originaler ist. Es kann optisch unterschieden werden da eine vernickelte Maschine gelblicher ist, als eine verchromte Maschine.

 

Berkel Model L verchromt

Berkel Model L chrom

Berkel Model L vernickelt

Berkel Model L nickel

Abschliessend wird sie liebevoll per Hand justiert und von uns selbst ausprobiert. Denn nur eine voll funktionsfähige Maschine, die den Schinken hauchdünn schneidet verlässt bei uns das Haus.

Damals wie heute :
 “The World’s best slicer”
Deshalb lohnt sich jede Restaurierung!!!

The World best silcer
[Home of Berkel] [Geschichte] [Restaurierung] [Vorher/Nachher] [Berkel Europa] [Berkel&Parnalls] [Berkel USA] [Aktuelle Berkel] [Nachbauten] [Angebote!] [Standfüsse] [Berkel Waagen] [Pflege] [Ersatzteile] [Rent a Berkel] [Kontakt] [Impressum]